Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Cookie akzeptieren

Big History Wie alles begann

13. Oktober 2021. In seiner FR-Kritik zu David Christians "Big History" erklärte Arno Widmann den amerikanischen Historiker einst zum Propheten einer neuen Lehre, die Universum, Evolution und Kultur zusammendenkt. Und tatsächlich gilt Christian als Gründer und wichtigster Vertreter der Big History, die Weltgeschichte vom Urknall bis zum Anthropozän erklärt. Es gab einige literarische Vorläufer wie Bill Brysons "Eine kurze Geschichte von fast allem" und viele Nachfolger wie Cynthia Stokes Browns "Big History, Small World" oder Rutger Bregmanns "Im Grunde gut - eine neue Geschichte der Menschheit". Natürlich finden Sie auch Ian Morris' "Beute, Ernte, Öl" über den Zusammenhang von der Evolution und der Erschließung neuer Ernergiequellen oder Elizabeth Kolberts "Das sechste Sterben" über die Geschichte des Artensterbens in unserer Liste. Ob die AutorInnen warnen, wie Kolbert oder Mut machen wie Bregmann - es kann nie schaden, einen Schritt zurückzutreten und sich einen Überblick zu verschaffen.