Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Cookie akzeptieren

New York, New York Aktuelle Romane, Reportagen und Erzählungen aus und über New York

Erst Coronakrise, dann die Ausschreitungen nach der Ermordung von George Floyd - zuletzt machte die Stadt am Hudson River vor allem durch Katastrophenmeldungen von sich reden. Wir erinnern uns literarisch an Zeiten, in denen das große Freiheitsversprechen in der Luft lag: Elizabeth Gilbert lässt es mit ihren libertären Heldinnen im glamourösen New York der Vierziger krachen, Eileen Myles kämpft mit einer bisexuellen Dichterin in der Intellektuellenszene der Achtziger um Anerkennung und Vivian Gornick flaniert durch die schwindelerregenden Straßenschluchten der Stadt. Salman Rushdie und Ottessa Moshfegh schauen aus ganz unterschiedlichen Blickwinkeln auf New York kurz nach der Jahrtausendwende und Iris Hanika tummelt sich auf Partys mit Beyonce.