Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Cookie akzeptieren

Bücher zum Klimawandel Eine Auswahl aktueller Bücher zum Klimawandel

29. Juli 2021. Die Folgen der Klimakatastrophe sind offenkundig. In den vergangenen Monaten verdrängte die Coronakrise das Thema, aber die Hitzerekorde in Kanada und die Hochwasserkatastrophe im Westen Deutschlands erinnern mit aller Wucht daran, dass es höchste Zeit ist, den Klimawandel ganz noch oben auf die politische Tagesordnung zu setzen. Es ist fünf nach zwölf, rufen viele Wissenschaftler, aber Politik und Gesellschaft ignorieren die Warnungen, klagte kürzlich der Wissenschaftsjournalist Toralf Staud im SZ-Interview. Einen Wegweiser durch Alarmismus auf der einen und Ignoranz auf der anderen Seite bietet unsere Leseliste mit Büchern zum Klimawandel: Der Biologe Lothar Frenz fragt vor allem mit Blick auf den Artenschutz "Wer wird überleben?", Bernhard Kegel blickt differenziert und sachlich in die Zukunft des Klimawandels, der Klimaforscher Mojib Latif überlegt in seiner Streitschrift "Heißzeit", wie wir die Klimakatastrophe noch verhindern können und der Historiker Kyle Harper denkt in "Fatum" über das Klima und den Untergang des Römischen Reichs nach.