Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Cookie akzeptieren
Gerd Habermann. Freiheit oder Knechtschaft? - Ein Handlexikon für liberale Streiter. Olzog ein Imprint der Lau Verlag & Handel KG, 2011.

Gerd Habermann

Freiheit oder Knechtschaft?

Ein Handlexikon für liberale Streiter
  • Olzog
  • 2011
  • Gebunden
  • 256 Seiten
  • ISBN 9783957680624

Die Freunde der Freiheit sind in die Defensive geraten. Etatismus, Kollektivismus, Fiskalismus und Gleichmacherei bedrohen von allen Seiten private Freiheitsräume und Eigentum - dies vermehrt im Zeichen der politikverursachten Staatschulden und einer Euro-Krise, die angesichts der verfehlten Art ihrer Bekämpfung täglich an Dramatik gewinnt. Die kommenden Jahre werden die alte Frage: "Freiheit oder Knechtschaft?" in elementarer Weise neu stellen. Dieses "Handlexikon" soll den vielen Desorientierten - auch unter den Liberalen - die geistigen Waffen geben, die sie ermutigen und befähigen, den Kampf um die Deutungshoheit der Theorie des Liberalismus aufzunehmen. Es zielt namentlich auf die Begriffsverwirrungen und die vernebelnden Euphemismen, die es schwer machen zu erkennen, worum es

Mehr Weniger
im Kern der Sache geht. Die über 400 Einträge beschäftigen sich sowohl mit den sozial- und finanzpolitischen Details als auch mit den großen Fragen der Freiheit, des Wettbewerbs und der Subsidiarität. Überdies weisen einige Einträge auf die Denker oder Politiker hin, die in diesem Kampf geistige Orientierung (oder auch Desorientierung und falschen Rat) geben. Ein lehrreiches Lesevergnügen für alle Freunde der Freiheit. Freiheitsfreunde im deutschsprachigen Raum, nehmt diese Herausforderung mutig an - ihr habt alle guten Argumente auf eurer Seite!

Auf Lager

Andere Ausgaben
Gebunden

Auf Lager