Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Cookie akzeptieren
Michael Sandel / Rudolf Teuwsen. Plädoyer gegen die Perfektion - im Zeitalter der genetischen Technik. Mit einem Vorwort von Jürgen Habermas.. Berlin University Press ein Imprint von Verlagshaus Römerweg, 2008.

Michael J. Sandel

Plädoyer gegen die Perfektion

Ethik im Zeitalter der genetischen Technik
  • Berlin University Press
  • 2008
  • Gebunden
  • 176 Seiten
  • ISBN 9783940432148
Herausgeber: Rudolf Teuwsen
Aus dem Amerikanischen von Rudolf Teuwsen. Nun sind moralische Gefühle noch keine Argumente. Aber Gefühle haben einen propositionalen Gehalt, der sich explizieren und gegebenenfalls begründen lässt. Auf diesem Wege möchte Sandel moralische Grenzen der Verfügung über die natürlichen Lebensgrundlagen von Personen begründen. Es geht ihm um eine philosophisch einleuchtende Erklärung des Gebots, nicht alles, was technisch machbar ist, in marktgängige Technologien umzusetzen. Aber sollte nicht in einer liberalen Gesellschaft die Nachfrage der Konsumenten darüber entscheiden, was angeboten wird? Wer darf sich zum Richter über die Präferenzen der Bürger aufspielen?

Nicht verfügbar

Ähnliche Bücher