Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Cookie akzeptieren
Nino Haratischwili. Juja. Verbrecher, 2010.

Nino Haratischwili

Juja

Roman
  • Verbrecher Verlag
  • 2010
  • Gebunden
  • 299 Seiten
  • ISBN 9783940426482
Beruhend auf einer wahren Geschichte stellt die erfolgreiche Theaterautorin Nino Haratischwili in ihrem ersten Roman die Frage nach Authentizität. Das Buch "Die Eiszeit" von Jeanne Sare wird in den Siebziger Jahren ein großer Verkaufserfolg, vor allem in feministischen Kreisen. Das hasserfüllte Buch der jugendlichen Selbstmörderin Sare animiert mehrere Leserinnen zum Suizid. Nun, in der Jetztzeit, macht sich eine Kunstwissenschaftlerin in Paris auf die Suche nach Sare. Was hat der Verleger des Buches, ein frauenhassender älterer Herr mit Sare zu tun? Wer war Jeanne Sare eigentlich? Warum gibt es keine Zeugnisse? Und wie konnte das Buch derart wirken?

Auf Lager

Andere Ausgaben

Ähnliche Bücher mehr