Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Cookie akzeptieren
Michael Caine / Gisbert und Julian Haefs. Die verdammten Türen sprengen - und andere Lebenslektionen. Alexander, 2019.

Michael Caine

Die verdammten Türen sprengen

und andere Lebenslektionen
  • Alexander Verlag
  • 2019
  • Gebunden
  • 312 Seiten
  • ISBN 9783895815034
Übersetzung: Gisbert Haefs / Julian Haefs
Aus dem Englischen von Gisbert Haefs und Julian Haefs. "Ich bin der Schrecken jedes Bourgeois. Ein Prolet mit Intelligenz und einer Million Dollar." Michael Caine. Michael Caine blickt zurück auf sein Leben und eine mehr als sechzig Jahre andauernde Karriere als Schauspieler. Er beschreibt seinen Weg, der ihn aus einem Londoner Arbeiterviertel bis nach Hollywood führte. "Die verdammten Türen sprengen" - der sprichwörtlich gewordene Ausruf aus dem Film "The Italian Job" - erzählt vom Aufbruch im Swinging London der Sechziger und von Caines Begegnungen u. a. mit den Rolling Stones, den Beatles, Sean Connery, Roger Moore, Harold Pinter, John Osborne und gibt gleichzeitig Einblicke in das vergangene und gegenwärtige Hollywood (Marlene Dietrich, Cary Grant, Quincy Jones, Tom Cruise, Jack Nicholson, Bette Davis …). Die
Mehr Weniger
Erinnerungen sind auch ein pragmatischer Ratgeber, der sich nicht nur an Schauspieler wendet: Mit Humor erteilt Caine kleine und große "Lektionen", die sich auf alle Lebenslagen übertragen lassen.

Auf Lager