Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Cookie akzeptieren
Bergelson, Dovid. »Die Welt möge Zeuge sein« - Erzählungen. Juedischer Verlag, 2023.

Dovid Bergelson

»Die Welt möge Zeuge sein«

Erzählungen
  • Juedischer Verlag
  • 2023
  • Gebunden
  • 458 Seiten
  • ISBN 9783633543243
Aus dem Jiddischen von Peter Comans, Susanne Klingenstein u.a. Dovid Bergelson, 1882 in Ochrimowo in der heutigen Ukraine geboren, prägte über vier Jahrzehnte die moderne jiddische Literatur. Ob in Kiew, Berlin, New York oder Moskau - Bergelsons literarische Stimme wurde gehört. Er gilt als Erneuerer der jiddischen Prosa zwischen Moderne und Sozialistischem Realismus, bis mit dem Zweiten Weltkrieg und der versuchten Judenvernichtung Bergelsons Schreiben schließlich eine neue, existenzielle Dimension erreichte. Am 12. August 1952 wurde Dovid Bergelson in der sogenannten "Nacht der ermordeten Dichter" in Moskau hingerichtet. Der vorliegende Band versammelt erstmalig ausgewählte Prosa sowie einen Dramenausschnitt aus Dovid Bergelsons umfänglichem Schaffen. Ergänzt sind die Texte um einen Anmerkungsapparat,
Mehr Weniger
ein Glossar und ein ausführliches Nachwort zum Leben und Werk Dovid Bergelsons.

Auf Lager