Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Cookie akzeptieren
Giorgio Agamben / Davide Giuriato. Das Offene - Der Mensch und das Tier. Suhrkamp, 2003.

Giorgio Agamben

Das Offene

Der Mensch und das Tier
  • Suhrkamp Verlag
  • 2003
  • Taschenbuch
  • 108 Seiten
  • ISBN 9783518124413
Übersetzung: Monhardt, Stefan
Aus dem Italienischen von Stefan Monhardt. In diesem dichten, aus Einzelbetrachtungen aufgebauten Essay fährt Giorgio Agamben in seiner Befragung des Lebensbegriffs, wie sie zuletzt in "Homo sacer" und "Was von Auschwitz bleibt" stattgefunden hat, fort: Im Dialog unter anderem mit Georges Bataille, Carl von Linne, Ernst Haeckel, Jakob von Uexküll und vor allem mit Martin Heidegger verortet Agamben die Grenze zwischen Tier und Mensch im Menschen selbst. Erst wenn der Mensch seine Tierheit suspendiert, öffnet sich ihm die Welt. Das Verhältnis des Menschen zur Tierheit und der Menschheit zum Tier wird so zum "entscheidenden politischen Konflikt" in unserem Kulturbereich.

Auf Lager

Ähnliche Bücher mehr