Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Cookie akzeptieren
Mark Twain / Hans-Christian Oeser / Andreas Mahler. Die Nachricht von meinem Tod ist stark übertrieben - Meine letzten Geheimnisse. Aufbau Verlag, 2017.

Mark Twain

Die Nachricht von meinem Tod ist stark übertrieben

Meine letzten Geheimnisse
  • Aufbau Verlag
  • 2017
  • Gebunden
  • 1055 Seiten
  • ISBN 9783351036850
Übersetzung: Oeser, Hans-Christian / Mahler, Andreas
Mit 42 Abbildungen und 10 Faksimiles. Herausgegeben von Benjamin Griffin und Harriet Elinor Smith. Aus dem Englischen von Hans-Christian Oeser und Andreas Mahler. Dritter Band der autorisierten Autobiografie. Mark Twain wurden im Laufe seines Lebens alle äußeren Ehrungen zuteil, im Inneren überwog zuletzt die Trauer über all die Verluste und Vertrauensbrüche. Bisweilen wütend und ungerecht, erhielt er sich seinen Humor und zeigte sich stets als ein Mensch, wie man ihn heute noch gern zum Freund hätte. Besonders ein Thema zeigt seine erstaunliche Aktualität. Auch wenn uns nach der Wahl eines Donald Trump jedes befreiende Lachen im Halse stecken bleibt - während wir denken, solche Gestalt sei
Mehr Weniger
singulär und damit bloß ein geschichtlicher Ausrutscher, belehrt uns Twain jetzt genüsslich eines Besseren. Er kommentiert die Amtszeit von US-Präsident Theodore Roosevelt und gibt damit eine geradezu prophetische Beschreibung der heutigen Zustände. Twain führt mit höchster satirischer Kunstfertigkeit vor, wie man mit unbestechlichem Blick und eigenem kritischem Urteil den Kaiser als so nackt erkennt, wie er es nun mal ist.

Auf Lager

Ähnliche Bücher mehr