Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Cookie akzeptieren
Christian Herrmann. In schwindendem Licht | In Fading Light - Spuren jüdischen Lebens im Osten Europas | Traces of Jewish Life in the East of Europe. Lukas Verlag für Kunst- und Geistesgeschichte, 2018.

Christian Herrmann

In schwindendem Licht | In Fading Light

Spuren jüdischen Lebens im Osten Europas | Traces of Jewish Life in the East of Europe
  • Lukas Verlag
  • 2018
  • Gebunden
  • 180 Seiten
  • ISBN 9783867323017
Landschaften wie Galizien, Bessarabien, Podolien oder die Bukowina finden sich heute auf keiner Landkarte mehr. Dort, im Osten Europas, in einem Gürtel zwischen Baltikum und Schwarzem Meer, lebte einst die Mehrheit der europäischen Juden. Während des Zweiten Weltkriegs wurden sie von den deutschen Besatzern und ihren Helfern nahezu vollständig ermordet. Geblieben sind die Spuren früheren jüdischen Lebens: zerstörte oder zweckentfremdete Synagogen, überwucherte Friedhöfe, Grabsteine im Straßenpflaster, Spuren von Haussegen an den Türpfosten. Der Kölner Fotograf und Blogger Christian Herrmann bereist seit Jahren Osteuropa, um solche Spuren zu dokumentieren. Als Fotograf interessiert er sich vor allem für Orte, die noch von keiner "Erinnerungskultur" überformt wurden und wo
Mehr Weniger
die verheerende Kraft der Diktaturen des 20. Jahrhunderts unmittelbar sichtbar wird.

Auf Lager

Ähnliche Bücher mehr