Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Cookie akzeptieren
Johannes Tuchel. '… und ihrer aller wartete der Strick.' - Das Zellengefängnis Lehrter Straße 3 nach dem 20. Juli 1944. Lukas Verlag für Kunst- und Geistesgeschichte, 2014.

Johannes Tuchel

'... und ihrer aller wartete der Strick'

Das Zellengefängnis Lehrter Straße 3 nach dem 20. Juli 1944
  • Lukas Verlag
  • 2014
  • Gebunden
  • 506 Seiten
  • ISBN 9783867321785
Nur einen Tag nach dem Umsturzversuch vom 20. Juli 1944 übernahm das Reichssicherheitshauptamt den Gefängnisflügel D der "Haftanstalt Zellengefängnis" in Berlin-Moabit. In den folgenden Monaten waren hier mehr als 540 Gefangene inhaftiert. Viele von ihnen wurden vom "Volksgerichtshof" zum Tode verurteilt und im Strafgefängnis Berlin-Plötzensee durch den Strang oder das Fallbeil hingerichtet. Sogar noch während der sowjetischen Offensive auf Berlin, zwischen dem 22. und 24. April 1945, kam es zur Ermordung von achtzehn Häftlingen.

Auf Lager

Ähnliche Bücher