Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Cookie akzeptieren
Thomas Greven / Thomas Grumke. Globalisierter Rechtsextremismus? - Die extremistische Rechte in der Ära der Globalisierung. VS Verlag für Sozialwissenschaften, 2006.

Globalisierter Rechtsextremismus?

Die extremistische Rechte in der Ära der Globalisierung
  • VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • 2006
  • Kartoniert
  • 232 Seiten
  • ISBN 9783531145143
Herausgeber: Greven, Thomas / Grumke, Thomas
Globalisierung ist zum Kampfthema der extremistischen Rechten geworden. Ihre konzeptionellen Alternativen zur Globalisierung sind - anders als die der meisten anderen globalisierungskritischen Akteure - tatsächlich "anti-global", nämlich ultranationalistisch und völkisch. Es könnte vermutet werden, dass diese ideologischen Fundamente grenzüberschreitende Kooperationen ausschließen. Aber auch der sich dezidiert globalisierungsfeindlich gebende Rechtsextremismus transnationalisiert seine Strukturen und Ideologien und ist damit auf dem Weg zur globalisierten Anti-Globalisierungsbewegung, die sowohl die dominanten neoliberalen Weltordnungsvorstellungen als auch alternative Visionen von Global Governance herausfordert.

Print on Demand

Ähnliche Bücher mehr