Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Cookie akzeptieren
François, Bill. Die Eloquenz der Sardine. Beck C.

Bill François

Die Eloquenz der Sardine

Unglaubliche Geschichten aus der Welt der Flüsse und Meere
  • C.H. Beck Verlag
  • 2021
  • Gebunden
  • 233 Seiten
  • ISBN 9783406766909
Übersetzung: Frank Sievers
Aus dem Französischen von Frank Sievers. "Die einzigen Tiere, denen ich auf gar keinen Fall begegnen wollte, waren Fische." Eine Sardine, strahlend und zerbrechlich, befreite Bill François einst als Kind von seiner Angst vor den Fischen und dem offenen Meer. "Sie bat mich, sie zu begleiten, und hob an, mir ihre Geschichte zu erzählen." Seither ist er nie wieder vollständig auf festen Boden zurückgekehrt. Bill François lässt uns die unterseeischen Klänge hören, wo sich das Echo der Eisberge mit den Gesängen der Wale und dem Chor der Fische mischt. Er lehrt uns die Sprache der Farben und Düfte unter Wasser und erzählt vom Atlantischen Lachs, der noch in den Gewässern Grönlands den bretonischen Bach riecht, in dem er geboren wurde. Mit einer Gang von Streetfishern steigt er in den Bauch von
Mehr Weniger
Paris hinab, um dessen aquatische Bewohner zu treffen. François lässt uns am gesellschaftlichen Leben der Meereswesen teilhaben, berichtet von der Kindheit der Fische, von der Fähigkeit der Buckelwale, ihr Wissen weiterzugeben, und vom Geschlechtswechsel bei den Meerjunkern. Während die Meereswelt durch den Menschen zahllosen Gefahren ausgesetzt ist, vermittelt er uns das Glück, das ein freundschaftlicher Austausch mit ihr uns finden lässt.

Auf Lager