Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Cookie akzeptieren
Genauer suchen (59 Treffer)
Filter schließen (59 Treffer)

Tagtigall Marie Luise Knott stellt einmal im Monat neue Lyrikbände vor

Marie Luise Knott lebt als Autorin, Übersetzerin, Kuratorin und Herausgeberin in Berlin. 2011 erschien ihr Essay-Band  "Verlernen. Denkwege bei Hannah Arendt", der die Rolle der Dichtung  im Werk der Philosophin mitbedenkt. 2017 erschien mit "Dazwischenzeiten" eine Studie über die Krise der Künste im Jahr 1930. Sie übersetzte zuletzt Werke der kanadischen Dichterin Anne Carson und edierte unter anderem Texte von John Cage (zusammen mit Walter Zimmermann). In ihrer Perlentaucher-Kolumne "Tagtigall" schreibt sie über junge Lyrik, moderne Poesie und die großen Meisterdichter.innen.