Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Cookie akzeptieren
Genauer suchen (24 Treffer)
Filter schließen (24 Treffer)

Suchergebnis

  1. Die Transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft
    Tina Wenzel
    Die Transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft
    Treiber oder Hemmer der multilateralen Welthandelsordnung?
    • GRIN Verlag
    • 2016
    • Taschenbuch
    • 96 Seiten
    44,99

    Print on Demand

    Masterarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich BWL - Wirtschaftspolitik, Note: 1,5, Technische Universität Ilmenau, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Masterarbeit befasst sich mit der Transatlantischen Handels- und Investitionspartnerschaft und welche Auswirkungen diese auf die multilaterale Welthandelsordnung ausüben könnte. Beleuchtet wurde dazu die Freihandelsidee im theoretischen Kontext sowie ihre Entwicklung im institutionellen, multilateralen Rahmen der World Trade Organization. Im Anschluss folgte die allgemeine Betrachtung regionaler Handelsabkommen und ihrer möglichen Effekte auf den Multilateralismus. Die Transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft, als Teil des Regionalismus, wurde sowohl in ihren Inhalten, Zielen als auch volkswirtschaftlichen Effekten analysiert und hinsichtlich ihrer möglichen Auswirkungen auf die multilaterale Handelsordnung der World Trade Organization untersucht. Es ergaben sich verschiedene Kriterien und Argumente, welche die Leitideen der transatlantischen Partnerschaft und der World Trade Organization unterstützen, gleichzeitig aber auch deren strukturellen und funktionellen Defizite aufzeigen. Für eine erfolgreiche Umsetzung des Abkommens und dessen Kompatibilität mit dem multilateralen Handelssystem wurden abschließend …
  2. The Military Intervention in Libya and Core Principles of US Foreign Policy
    Marcel Richter
    The Military Intervention in Libya and Core Principles of US Foreign Policy
    Eine Untersuchung des Militäreinsatzes unter Verwendung konstruktivistischer Ansätze der Theorie internationaler Beziehungen
    • GRIN Verlag
    • 2012
    • Taschenbuch
    • 28 Seiten
    11,99

    Print on Demand

    Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Region: USA, Note: 1.3, Technische Universität Kaiserslautern (Fachbereich Sozialwissenschaften/ Fachgebiet Politikwissenschaft), Veranstaltung: Amerikanische Außenpolitik: Remaking America?, Sprache: Deutsch, Abstract: In einer vielbeachteten Wahlkampfrede mit dem Titel "Renewing American Leadership" hatte Obama seine Vision einer gleichzeitigen Erneuerung und Rückbesinnung amerikanischer Außenpolitik auf die Traditionslinien des 20. Jahrhunderts modelliert. Im Frühjahr 2011 sah sich der vermeintlich erneuerte interventionspolitische Ansatz dann seiner ersten Bewährungsprobe gegenüber: Der "arabische Frühling" griff auf das vom Muammar al-Gaddafi regierte Libyen über und gipfelte in der Belagerung Bengasis durch Regierungstruppen - ein "Srebrenica-Moment". Die vorliegende Arbeit stellt die Frage, inwiefern sich nun der zu Beginn der Amtszeit formulierte Anspruch der Administration Obama auf eine Rückbesinnung der amerikanischen Interventionspolitik in ihrem Verhalten im Einsatz in Libyen wiederfindet. Auffällig ist die politische und militärische Zurückhaltung der USA, die den Libyen- Einsatz gegenüber vorangegangenen auszeichnet und manche Beobachter schon …
  3. A Regional Play of the Global Game
    A Regional Play of the Global Game
    Zur Rolle demokratischer Middle Powers im Lichte globaler US-Hegemonie und der Regionalisierung der Balance of Power am Beispiel des nordkoreanischen Nuklearkonflikts
    • GRIN Verlag
    • 2010
    • Taschenbuch
    • 196 Seiten
    22,99

    Print on Demand

    Magisterarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Frieden und Konflikte, Sicherheit, Note: 1,3, Rheinisch- Westfälische Technische Hochschule Aachen, Sprache: Deutsch, Abstract: 1 Einführung: Untersuchungsgegenstand und Fragestellung Südkoreaner metaphorisieren die strategische Position der koreanischen Halbinsel häufig als ,helpless shrimp among whales'. Umgeben, und fast schon durchdrungen von globalen wie regionalen ,Fremdmächten', verfüge Südkorea (Republic of Korea, ROK) über keinerlei nennenswerter Möglichkeiten, den sicherheitspolitischen Wettbewerb in der nordostasiatischen Region zu beeinflussen; hingegen sei gewiss, dass es einer militärischen Auseinandersetzung zwischen den Großmächten als erstes zum Opfer fallen würde. Nachdem sich die strukturellen Sachzwänge des Kalten Krieges (vermeintlich oder unvermeintlich) allmählich aufgelöst hatten, kristallisierte sich im Laufe der vergangenen zehn Jahre aus dieser nationalen Selbstwahrnehmung eine Art ,pankoreanische Identität' heraus. Mit diesem neuen common sense der südkoreanischen Öffentlichkeit im Gleichschritt, strengten die Regierungen Kim Dae-Jung (1998-2003) und Roh Moo-hyun (2003-2008) eine möglichst eigenständige Außenpolitik an. Diese setzte …