Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Cookie akzeptieren
Genauer suchen ( Treffer)
Filter schließen ( Treffer)

Sie haben nach Koch, Thomas gesucht

Christian Beidl ist ¿seit Oktober 2008 Inhaber des Lehrstuhls für Verbrennungskraftmaschinen an der Technischen Universität Darmstadt und Leiter des gleichnamigen Instituts (VKM). Thomas Koch verantwortet seit 2013 am Karlsruher Institut für Technologie die Umfänge Lehre, Forschung und Innovation im Themenfeld verbrennungsmotorischer Antriebe als Institutsleiter des Instituts für Kolbenmaschinen (IFKM). Hermann Rottengruber ist 2012 Professor des Lehrstuhls Energiewandlungssysteme für mobile Anwendungen (EMA)[1] an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg.
  1. Wissenschaftliche Analyse zum Einsatz temperaturabhängiger Emissionsregelungen von Dieselmotoren
    Thomas Koch
    Wissenschaftliche Analyse zum Einsatz temperaturabhängiger Emissionsregelungen von Dieselmotoren
    Technische Studie zum Stand des Wissens, Weiterentwicklung des Standes der Technik und zur Bewertung der generellen Notwendigkeit temperaturabhängiger Emissionsregelungsansätze mit besonderem Schwerpunkt auf Abgasrückführsysteme
    • Springer-Verlag GmbH
    • 2020
    • unbekannt
    • 67 Seiten
    59,99

    Auf Lager

    Modernste Dieselmotoren der EURO6d Norm haben die Stickstoffoxidemissionen (NOx) als auch die Partikelemissionen fast vollumfänglich eliminiert. Auf dem Weg zu dieser neuesten Abgasnachbehandlungstechnologie der zweiten Generation wurden erste Versuche Ende der 2000er Jahre in den Forschungsabteilungen durchgeführt und der langjährige Weg bis zur Serieneinführung 2016 beschritten. Bei den Vorgängeremissionsnormen EURO5 und EURO6, die Fahrzeuge der Jahre 2009 bis 2017 betreffen, war der Stand des Wissens weniger umfangreich. So musste die Entwicklung entlang am Stand des Wissens die physikalischen, chemischen Grenzen insbesondere der Abgasrückführsysteme, die bei EURO5 die Haupttechnologie zur NOx- Emissionsreduzierung darstellten, ausgelotet werden. Dieses Buch soll dem Studierenden, dem fachkundigen Experten oder dem fachfremden Interessierten die Entwicklung insbesondere von Abgasrückführsystemen, gespiegelt am weltweit vorliegenden Stand des Wissens, erklären und den Spagat zwischen gesetzlichen Anforderungen und den naturwissenschaftlichen Herausforderungen erläutern.