Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Cookie akzeptieren
Genauer suchen
Filter schließen

Bücher der Saison: Frühlingsromane Die besten Romane im Frühjahr 2020.

Eine ordentliche Portion Eskapismus kann in diesen Tagen nicht schaden. Warum nicht die Welt mal mit den Augen von Thomas Cromwell sehen? Hilary Mantel macht es mit "Spiegel und Licht" möglich, dem dritten Band ihrer Tudor-Trilogie. Oder die Nachwende von Chemnitz oder Ostberlin aus betrachten, wie es Paula Irmschler mit "Superbusen" vormacht, Lutz Seiler in "Stern 111" und Ingo Schulze in "Die rechtschaffenen Mörder"? Oder die Liebe mit zwei höchst achtsamen Millenials in Leif Randts "Allegro Pastell" durchleben? Oder mit Cihan Acar und seinem deutsch-türkischen Helden durchs anti-migrantisch bewegte Heilbronn streifen? Dies alles und mehr in den besten Romanen der Frühjahrssaison.