Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Cookie akzeptieren
Krechel, Ursula. Beileibe und Zumute - Gedichte. J

Ursula Krechel

Beileibe und Zumute

Gedichte
  • Jung und Jung Verlag GmbH
  • 2021
  • Gebunden
  • 128 Seiten
  • ISBN 9783990272473
"Erkenntnis ist nach wie vor möglich." Das ist keine verzagte Hoffnung, sondern Ethos, Haltung und Bekenntnis. Denn: "Siehe: Die Sprache balanciert auf hochgespanntem Seil" - ja, beides trifft zu: hoch und gespannt! Und es ist jedes Mal wieder ein Abenteuer, Ursula Krechel auf ihren Gängen über dieses Seil zu folgen. Ihre Gedichte sind dynamische Gegenwart. Sie sind wach, hellwach, selbst dort, wo man nur mit geschlossenen Augen sieht: ins Dunkle, ins Ungewisse, in Abgründe, in Schichten persönlicher wie kollektiver Erinnerung. In vielfältigen Formen und in einem breiten Register der Stimmen, Rhythmen und Töne untersuchen diese Gedichte Wirklichkeit, ohne sich darauf einen Reim machen zu wollen. Es sind Erkundungen mit offenem Eingang und offenem Ausgang, eigenwillig, voller Wagemut
Mehr Weniger
und Spielfreude.

Auf Lager

Ähnliche Bücher mehr