Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Cookie akzeptieren
Konrad Bayer / Bernhard Fetz / Günther Eisenhuber / Günther Eisenhuber. der kopf des vitus bering. Jung u. Jung, 2014.

Konrad Bayer

der kopf des vitus bering

  • Jung und Jung Verlag GmbH
  • 2014
  • Gebunden
  • 100 Seiten
  • ISBN 9783990270073
Herausgeber: Bernhard Fetz / Günther Eisenhuber
Herausgegeben und mit einem Nachwort von Günther Eisenhuber. Vitus Bering, Entdecker dänischer Herkunft, Marineoffizier in russischen Diensten, bricht Mitte des 18. Jahrhunderts auf, das östlichste Ende des Zarenreichs zu erkunden, um zu beweisen, dass Asien und Amerika nicht zusammenhängen. Auf seiner letzten Expeditionsfahrt entdeckt er Alaska, strandet auf dem durch Stürme abgeschnittenen Rückweg nach Kamtschatka an einer unbewohnten Insel, wo er beim Versuch, über den Winter zu kommen, mit Teilen seiner Mannschaft an Skorbut stirbt. Soweit die Legende, das biografische Substrat einer Geschichte, aus deren Versatzstücken und Motiven Konrad Bayer mit den Mitteln der Textmontage und unter Verarbeitung einer Vielzahl unterschiedlichster Quellen ein Sprachkunstwerk schuf, das
Mehr Weniger
zu den wichtigsten Hervorbringungen der österreichischen Avantgarde nach 1945 zählt.

Auf Lager

Ähnliche Bücher mehr