Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Cookie akzeptieren
Witzgall, Susanne / Vrachliotis, Georg et al. Michael Beutler. Spectormag GbR, 2021.
  • Spectormag GbR
  • 2022
  • Taschenbuch
  • 200 Seiten
  • ISBN 9783959054676
Herausgeber: Astrid Ihle

Ausgehend von einer neuen ortsspezifischen Installation, die Michael Beutler für seine Ausstellung im Wilhelm-Hack-Museum entwickelt, versammelt die Publikation aktuelle Arbeiten des Künstlers. Erstmals werden hier auch Zeichnungen und Modelle präsentiert, die einen vertieften Einblick in den vielschichtigen Entstehungsprozess seiner Werke erlauben. Aus der Perspektive eines Neuen Materialismus heben die Texte hervor, wie sich Materialität in Beutlers Werk manifestiert und einen Werkbegriff prägt, der Themen wie Nachhaltigkeit, utopische Arbeits- und Lebensmodelle, Improvisation und Zufall miteinander verbindet. Michael Beutler, geboren 1976 in Oldenburg, lebt und arbeitet in Berlin. Er studierte an der Städelschule in Frankfurt am Main und an der Glasgow School of Art. Seit 2019 ist er

Mehr Weniger
Professor an der HfBK Hamburg. Seine Arbeiten wurden in zahlreichen internationalen Ausstellungen und Biennalen gezeigt (u.a. Venedig Biennale 2017, Hamburger Bahnhof, 2015). -- Taking as its starting point a new site-specific installation being developed by Michael Beutler for his exhibition at the Wilhelm-Hack-Museum, this publication is an up-to-date compilation of recent works by the artist. His drawings and models are also presented here for the first time, providing us with a more detailed sense of the complex process by which his works come into being. Taking a perspective derived from New Materialism, the texts focus on the way materiality manifests in Beutler's work, informing a conceptual approach that links together themes like sustainability, utopian models of life and work, improvisation, and random chance. Michael Beutler (born in 1976 in Oldenburg) lives and works in Berlin. He studied at the Städelschule in Frankfurt am Main and at the Glasgow School of Art. Since 2019 he has been a professor at the HfBK University of Fine Arts Hamburg. His works have been presented in numerous international exhibitions and biennials (including the 2017 Venice Biennale), as well as in a solo show at Hamburger Bahnhof, Berlin, in 2015.

Am 01.01.2022

Ähnliche Bücher mehr