Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Cookie akzeptieren
Jung-Kempe, Uwe. Flieg' ich durch die Welt. - Fotografien 1972-1987. Lehmstedt Verlag, 2021.

Uwe Jung-Kempe

Flieg' ich durch die Welt.

Fotografien 1972-1987
  • Lehmstedt Verlag
  • 2021
  • Gebunden
  • 128 Seiten
  • ISBN 9783957971302

"Am Fenster", der legendäre Rock-Song von City, stammt von der sonst nur Eingeweihten bekannten Leipziger Schriftstellerin Hildegard Maria Rauchfuss. Eine Zeile des Gedichts dient Uwe Jung-Kempe nun als Titel des Fotobuchs über seine Jugendzeit im Thüringen der 1970er und 1980er Jahre. "Flieg' ich durch die Welt" beschreibt die Lebenssituation einer ganzen Generation. Der Songtext steht für die vielen Grenzen, an die man immer wieder stieß, aber ebenso für eine Haltung, sich nicht unterkriegen zu lassen und ein eigenständiges Leben zu entwerfen. "Wir haben jeden uns möglichen Spielraum mit viel Lebensfreude und Phantasie ausgefüllt, haben dabei gelegentlich überzogen, wurden in die Grenzen gewiesen, haben gelacht und geliebt, geflucht und gelitten, mussten immer wieder umkehren, haben aber nie klein beigegeben." (Aus dem Nachwort) Am Fenster Einmal wissen dies bleibt für immer Ist nicht Rausch der schon die Nacht verklagt Ist nicht Farbenschmelz noch Kerzenschimmer Von dem Grau des Morgens

Mehr Weniger
längst verjagt Einmal fassen tief im Blute fühlen Dies ist mein und es ist nur durch dich Klagt ein Vogel, ach auch mein Gefieder Nässt der Regen flieg' ich durch die Welt Flieg' ich durch die Welt Flieg' ich durch die Welt Flieg' ich durch die Welt (Hildegard-Maria Rauchfuss)

Auf Lager