Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Cookie akzeptieren
Friedhelm Rathjen. Blake Borrow O’Brien - Zwei Quellenstudien zu Arno Schmidts Erzählung „Die Wasserstraße“. Edition Rejoyce, 2018.

Friedhelm Rathjen

Blake Borrow O'Brien

Zwei Quellenstudien zu Arno Schmidts Erzählung "Die Wasserstraße"
  • Edition Rejoyce
  • 2018
  • Taschenbuch
  • 120 Seiten
  • ISBN 9783947261062

Die ländlichen Erzählungen, die Arno Schmidt in der ersten Hälfte der 60er Jahre schrieb und in dem Band "Kühe in Halbtrauer" veröffentlichte, sind weit mehr als Handübungen für die sich anschließende Arbeit am Großwerk "Zettel's Traum", dessen Techniken sie vorwegnehmen. Viele Leser schätzen diese kompakten, aber vielfach rätselhaften Erzählungen als geheimen Höhepunkt der Erzählkunst Arno Schmidts. Hier eignet er sich erstmals Elemente der Sprachkunst des späten Joyce an und unterfüttert sie mit Modellen der Psychoanalyse Freuds; hinzu kommen untergründige Strukturierungsweisen, die Schmidt dem von ihm als "Kirchenvater aller modernen Literatur" ausgemachten Lewis Carroll abschaut. Zu welcher sprachlich-literarischen Virtuosität Schmidt durch diese Impulse gelangt, zeigt sich beispielhaft an der Erzählung "Die Wasserstraße", einem Gang

Mehr Weniger
zu den Quellen nicht nur auf der Handlungsebene, sondern auch im Gewebe der Textur. In zwei Studien führt Friedhelm Rathjen vor, welche Einsichten ins Innenleben des Textes sich aus der Verfolgung nur scheinbar isolierter Zitatsplitter (hier speziell aus der englischsprachigen Literatur) ergeben.

Etwa 14 Tage

Ähnliche Bücher mehr