Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Cookie akzeptieren
Sturm, Eva. Orte der Erinnerung - Eine Literaturst

Eva Sturm

Orte der Erinnerung

Eine Literaturstraße durch Sachsen, Böhmen und Schlesien
  • Thelem Universitätsverlag
  • 2018
  • Taschenbuch
  • 350 Seiten
  • ISBN 9783945363904

Das Buch untersucht die Erinnerungskultur und die vielschichtigen, oft genug konflikthaften >Verhandlungen der Identität< im Raum Sachsen, Böhmen und Schlesien. Es beschreibt in einem ersten Schritt eine grenzüberschreitende Gedächtnislandschaft, zu der sich diese Regionen in kulturgeschichtlicher Perspektive zusammenschließen, und es nimmt dabei ausgewählte Erinnerungsorte wie Denkmäler, Dichterhäuser oder literarische Museen in den Blick. Autoren, Medien, besonders literarische Texte, und Institutionen schaffen diese Orte der Erinnerung in einem wechselseitigen Kommunikationsprozess. Erfindung, Überschreibung, Zerstörung und Neucodierung dieser Erinnerungsorte und Streit um Deutungshoheiten oder geteilte und >schwierige< Erinnerungen zeichnet das Buch detailliert nach. Sichtbar wird so, wie intensiv Literatur und ihre Akteure in der konkreten Formung eines Kulturraums und

Mehr Weniger
in der Gestaltung kollektiver Erinnerungen und regionaler Identitäten einwirken. In einem zweiten Schritt überführt diese Studie das vielschichtige kulturelle Wissen der literarischen Orte und ihrer Geschichten systematisch in das Feld des Bildungstourismus und macht es damit für die Praxis kulturellen Handelns anschlussfähig. Mit einem Entwurf einer Literaturstraße durch Sachsen, Böhmen und Schlesien entwickelt das Buch eine begehbare Topografie des Gedenkens, die die literarischen Orte dieser Regionen sinnstiftend in einen Zusammenhang bringt.

Auf Lager