Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Cookie akzeptieren
Moritz Schramm / Alexander Gumz / Morten Sondergaa

Zwischen den Zeilen Heft 30

Aber die Dänen gibt es
  • Engeler Urs Editor
  • 2009
  • Taschenbuch
  • 211 Seiten
  • ISBN 9783938767764
Herausgeber: Schramm, Moritz / Gumz, Alexander

Die jüngere dänische Lyrik ist überraschend frisch: im Ausland bisher noch wenig wahrgenommen, hat sich in Dänemark längst eine neue Genera-tion von jungen Lyrikerinnen und Lyrikern durchgesetzt: mit oft taktilem Sprachgefühl und eigenständigen Weltblicken nehmen die jüngeren Autoren und Autorinnen die sie umgebende Wirklichkeit auf, fordern sie heraus oder ordnen sie den jeweiligen Formen unter: von neuen Ansätzen einer Systemdichtung bis zu provozierenden Auseinan-dersetzungen mit den Utopien des Wohlfahrtsstaates, von lyrisch verwebten Alltagserfahrun-gen und Sprachspielen bis zum Nachzeichnen von Wohnungseinrichtungen und Moorleichen: Die dänische Gegenwartslyrik ist auch nach dem Tod von Inger Christensen lebhaft, sprudelnd, heraus-for-dernd, innovativ: und allemal eine Lektüre wert.

Auf Lager

Ähnliche Bücher mehr