Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Cookie akzeptieren
Hasso von Manteuffel / Kurt von Tippelskirch / Albert Kesselring / Walter Lüdde-Neurath / Kurt Assmann /  u.v.a.m.. Bilanz des Zweiten Weltkrieges. Lindenbaum Verlag, 2019.

Bilanz des Zweiten Weltkrieges

Erkenntnisse und Verpflichtungen für die Zukunft
  • Lindenbaum Verlag
  • 2019
  • Taschenbuch
  • 642 Seiten
  • ISBN 9783938176764

Eine schonungslos ehrliche und nüchterne Bilanz des Zweiten Weltkrieges aus deutscher Sicht: selbstkritisch, faktenorientiert, professionell, weltpolitische Zusammenhänge erkennend. Kein deutscher Schuldkult, keine Diffamierung des Soldatischen, keine eifernde nationale Selbstaufgabe - eine ebenso niveau- wie würdevolle Analyse des katastrophalsten Kapitels unserer deutschen Geschichte! Folgende Sachverständige haben an diesem Werk mitgewirkt: Vizeadmiral Kurt Assmann, Generaloberst Heinz Guderian, Prof. Dr. Freiherr von der Heydte, Generalfeldmarschall Albert Kesselring, Rechtsanwalt Dr. Paul Leverkuehn, Generaloberst Hasso von Manteuffel, Staatssekretär a. D. Hans Joachim Riecke, Reichsfinanzminister a. D. Graf Schwerin von Krosigk, General der Infanterie Kurt von Tippelskirch, Professor Dr. Helmut Arntz, Konteradmiral Eberhard Godt, Hans Kehrl, Dipl.-Ing. Walter Kumpf, Dr. Hans Laternser,

Mehr Weniger
Walter Lüdde-Neurath, Prof. Dr. Karl-Heinz Pfeffer, Werner Picht, Generaloberst Dr. Lothar Rendulic, General der Feuerschutzpolizei Hans Rumpf, Generalleutnant Dipl.-Ing. Erich Schneider, Rudolf Sulzmann, Oberst Hermann Teske, Generalmajor Alfred Weidemann Diese Bilanz des Zweiten Weltkrieges wurde erstmals 1953, also noch unter den unmittelbaren Eindrücken des tragischen Geschehens veröffentlicht. 27 hervorragende Experten aus allen Lebensbereichen, die fast alle Führungspositionen im Dritten Reich innehatten, analysieren Vorgeschichte, Entstehung, Verlauf und die katastrophalen Auswirkungen des Krieges, der viele Millionen Tote, zerstörte Städte, ruinierte Länder, massenhafte Vertreibungen von Menschen aus ihrer Heimat und schließlich den machtpolitischen Niedergang der europäischen Staaten und ihres gemeinsamen Kontinentes zur Folge hatte. Wie sehr der totale Krieg die Ressourcen der Wirtschaft, der Industrie, des Verkehrswesens Deutschlands in Anspruch nahm, wie umfassend Wissenschaft und Forschung, die Finanzpolitik, das Justizwesen, die Ernährungslage in der Heimat und an der Front, die Landwirtschaft und die Volksbildung sich dem Militärischen unterzuordnen hatten, wird aus der Kenntnis der verantwortlich Handelnden untersucht. Die Schwachstellen, Fehlentwicklungen und auch Verbrechen des nationalsozialistischen Systems werden schonungslos und selbstkritisch benannt. Dieses Werk zeichnet sich durch ein hohes Maß an analytischer Sachlichkeit aus. Die in der Nachkriegszeit überwiegend moralisierende und ideologisierende Grundierung der wissenschaftlichen Bearbeitung der Kriegszeit findet man in diesen Untersuchungen nicht. Alle Analysen münden in der Einsicht: Nie wieder Krieg auf europäischem Boden! Für ein gemeinsames Europa souveräner Vaterländer!

Auf Lager

Ähnliche Bücher mehr