Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Cookie akzeptieren
Andreas Hepp / Carsten Winter / Stuart Hall / Ien

Die Cultural Studies Kontroverse

  • Klampen, Dietrich zu
  • 2003
  • Gebunden
  • 233 Seiten
  • ISBN 9783934920149
Herausgeber: Andreas Hepp / Carsten Winter
Übersetzung: Thomas Laugstien

Was macht die Cultural Studies heute aus? Wie ist das kritische Potential der Cultural Studies aktuell zu fassen? Wodurch grenzen sich die Cultural Studies gegenüber dem beliebigen Treiben zeitgenössischer Populärkulturforschung ab? Wie läßt sich der aktuelle "Boom" der Cultural Studies erklären? Die wichtigsten Vertreter der Cultural Studies äußern sich in Die Cultural Studies Kontroverse zu diesen Fragen. Der Band bietet damit einen Überblick über die angelsächsische Diskussion der letzten Jahre. Inhalt: 1) Andreas Hepp/Carsten Winter: Bestimmungsversuche und Kontroverse 2) Stuart Hall: Das Aufbegehren der Cultural Studies und die Krise der Humanwissenschaften 3) Ien Ang: Im Gefilde der Unsicherheit: Das Globale Dorf und die kapitalistische Postmoderne 4)

Mehr Weniger
Meaghan Morris: Banalitäten in den Cultural Studies 5) David Morley: Die sogenannten Cultural Studies 6) Colin Mercer: Konvergenz, Kreative Industrien und Kulturpolitik - Auf dem Weg zu einer neuen Agenda der Cultural Studies 7) John Storey: Cultural Studies und die aktuelle 8)Chris Barker: Aktuelle Positionen in den Cultural Studies

Auf Lager

Ähnliche Bücher mehr