Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Cookie akzeptieren
Ruth Landshoff-Yorck / Walter Fähnders / Walter Fähnders. Roman einer Tänzerin - Erstausgabe aus dem Nachlass. AvivA, 2002.

Ruth Landshoff-Yorck

Roman einer Tänzerin

Erstausgabe aus dem Nachlass
  • Aviva
  • 2004
  • Gebunden
  • 160 Seiten
  • ISBN 9783932338151
Herausgegeben und mit einem Nachwort von Walter Fähnders. In den pulsierenden Straßen und Bars von Berlin und Paris sowie in den Wiener Cafehäusern der 20er Jahre liebt die Tänzerin Lena Vogel das Leben und den Glanz ihrer Zeit. Das Leben des schillernden Paradiesvogels endet explosionsartig: Lena Vogel verunglückt tödlich mit ihrem Rennwagen. Leben und Tod der Tänzerin Lena Amsel dienten Ruth Landshoff-Yorck als Vorbild. Hitlers Machtergreifung verhinderte das Erscheinen des Buches. Zensiert aufgrund der jüdischen Hauptfigur oder wegen des emanzipierten und kosmopolitischen Frauenbilds, das der Roman verbreitet? Die bereits existierenden Druckfahnen konnte Ruth Landshoff-Yorck glücklicherweise retten und mit in ihr amerikanisches Exil nehmen. Nach 70 Jahren
Mehr Weniger
wird der Roman der Schriftstellerin über eine "Neue Frau" erstmals veröffentlicht!

Auf Lager

Ähnliche Bücher mehr