Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Cookie akzeptieren
Isaku Yanaihara / Nora Bierich / Gérard Berréby / Véronique Perrin / Nora Bierich / Piet Meyer. Mit Alberto Giacometti - Ein Tagebuch. Piet Meyer Verlag, 2018.

Isaku Yanaihara

Mit Alberto Giacometti

Ein Tagebuch
  • Piet Meyer Verlag
  • 2018
  • Taschenbuch
  • 345 Seiten
  • ISBN 9783905799453
Übersetzung: Nora Bierich
Aus dem Japanischen von Nora Bierich. Mit Beiträgen von Gérard Berréby, Véronique Perrin und Piet Meyer. Von der Witwe Alberto Giacomettis während Jahrzehnten mit einem weltweiten Publikationsbann belegt, jetzt erstmals vollständig auf Deutsch zu lesen: Das Tagebuch von Isaku Yanaihara über seine Zeit mit dem Schweizer Künstler! Bekannt ist das Büchlein, das James Lord verfasst hat, nachdem Alberto Giacometti sein Porträt gemalt hatte. Das Buch hat jüngst als Vorlage für einen Film gedient. Lord saß dem Maler 18 Tage lang Modell. Die Beziehung, die denselben Künstler mit dem japanischen Philosophieprofessor Isaku Yanaihara (1918-1989) während der Jahre 1956 bis 1965 verband, war ungleich tiefer. Sie lebten -
Mehr Weniger
so empfand es der Schriftsteller Jean Genet, der sie häufig sah - eine tiefe, ganz eigentümliche Liebesbeziehung. Yanaihara saß Giacometti 228 Tage lang Modell.

Auf Lager