Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Cookie akzeptieren
Ewald Volgger / Udo Arnold / Frank Bayard / Karl Vocelka / Willibald Rosner / Alfred Schedl / Martin Leitgöb / Heinz Noflatscher / Wilhelm Remes / Peter Assmann / Herfried Thaler / Ikarus Kaiser / Thekla Weissengruber / Johannes M. Mühllechner / Jo

Erzherzog Maximilian Joseph von Österreich-Este

Hochmeister - Festungsplaner - Sozialreformer - Bildungsförderer (1782-1863)
  • VDG
  • 2014
  • Gebunden
  • 469 Seiten
  • ISBN 9783897398115
Herausgeber: Ewald Volgger

Maximilian Joseph von Österreich-Este, Neffe des österreichischen Kaisers, wurde durch sein Engagement auf unterschiedlichen Feldern des gesellschaftlich-sozialen und des kirchlich-religiösen Lebens zu einer der prägendsten Gestalten des 19. Jahrhunderts. Als Hochmeister führte er den Deutschen Orden zu neuer Blüte und prägte seine heutige Gestalt durch die Wiederbelebung des Schwesternzweiges und die Errichtung von Priesterkonventen. Er gründete Schulen, Hospitäler und Häuser der Armen- und Krankenfürsorge und förderte die Bildung der weiblichen Jugend. In Österreich ist er durch die Bildung der Linzer Wehrtürme als Teil eines umfassenden militärischen Schutzringes bekannt. Als Förderer der Jesuiten, Redemptoristen und Barmherzigen Schwestern besitzt er in der Geschichte Oberösterreichs einen bleibenden Platz. Im

Mehr Weniger
Salzkammergut wird noch heute seine Hilfsbereitschaft in sozialen Nöten gerühmt, er gilt seitdem als der "gute Erzherzog".

Auf Lager

Ähnliche Bücher mehr