Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Cookie akzeptieren
Wichner, Ernest. Heute Mai und morgen du - Ausgewählte Gedichte. Schoeffling + Co., 2022.

Ernest Wichner

Heute Mai und morgen du

Ausgewählte Gedichte
  • Schöffling und Co. Verlag
  • 2022
  • Gebunden
  • 284 Seiten
  • ISBN 9783895612985
Im Weißholzdialekt schreiben oder im Klausenburger Kraut- jargon, wie klänge das? Legenden erzählen in keiner und allen Sprachen zugleich? Das lyrische Ich, ein Räuber auf dem Kieselstrand, ist westwärts gezogen - "dazwischen gab's Pflaumen tiefblau vermutlich und zwei Weltkriege" -, in Zügen seit Tagen oder vielleicht doch immer noch im längst schon toten Land. In "Heute Mai und morgen du" durchmisst der Lyriker und Übersetzer Ernest Wichner Zeiten, Landschaften und Freundschaften, darunter die mit Gellu Naum und Oskar Pastior, auch hat er schon mal Heinrich Heine auf dem Anrufbeantworter. Die Auswahl aus den Bänden "Steinsuppe" (1988), "Rückseite der Gesten" (2003), "bin ganz wie aufgesperrt" (2010) und "Neuschnee" und "Ovomaltine" (2010) umfasst beinahe vier Jahrzehnte und wird abgerundet durch unveröffentlichte und neue Gedichte
Mehr Weniger
sowie durch ein Nachwort von Maren Jäger.

Auf Lager