Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Cookie akzeptieren
Margit Schreiner. Die Eskimorolle - Roman in Geschichten. Schöffling, 2004.

Margit Schreiner

Die Eskimorolle

Roman in Erzählungen
  • Schoeffling + Co.
  • 2004
  • Gebunden
  • 184 Seiten
  • ISBN 9783895612756
Um ein Boot vor dem Kentern zu bewahren, bedarf es der Eskimorolle. Man lässt sich mit Boot zur Seite kippen, dreht sich unter Wasser, um dann mit Schwung im Boot wieder aufzutauchen. Margit Schreiner erzählt von Lebenslügen, ausgelassenen Beichten, von Überlebensmut und Überlebensangst. Am Anfang steht die traumatisierte Elterngeneration und ihr dogmatisches Schweigen. Die Mutter, die das erste Kind während der Geburt verliert, der alternde - in Erinnerungen an den Böhmerwald schwelgende Vater - der schwermütige Onkel Hans, die knacksende, im russischen Feldlazarett aufgenommene zerbrechliche Platte mit der hellen Jungenstimme des kurz darauf gefallenen Onkel Hugo: Nächstes Weihnachten bin ich bestimmt bei meinen Lieben. "Ich wünsche uns allen einen guten Frieden."

Auf Lager

Ähnliche Bücher mehr