Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Cookie akzeptieren
Isabella Rossellini. Im Namen des Vaters, der Tochter und der heiligen Geister - Erinnerungen an Roberto Rossellini. Schirmer Mosel, 2006.

Isabella Rossellini

Im Namen des Vaters, der Tochter und der heiligen Geister

Erinnerungen an Roberto Rossellini
  • SchirmerGraf Verlag
  • 2006
  • Gebunden
  • 176 Seiten
  • ISBN 9783865550248
Aus dem Englischen und Italienischen von Marion Kagerer, Carina von Enzenberg, Marianne Schneider und Viktoria von Schirach. Mit Beiträgen von Ingrid Bergmann, Roberto Rossellini, Federico Fellini und anderen. Roberto Rossellini würde im Frühjahr 2006 hundert Jahre alt. Der große italienische Regisseur, der mit "Rom, offene Stadt" Filmgeschichte machte, erlangte aber auch Berühmtheit als der Mann, der zwischen den beiden schönsten, aufregendsten Frauen seiner Zeit stand: zwischen Anna Magnani und Ingrid Bergmann. Sein Geburtstagsgeschenk bekommt er nun von einer dritten: Tochter Isabella hat dieses einzigartige Bilder- Erinnerungsbuch für den geliebten Vater zusammengestellt. Neben Photos aus dem Familienalbum und Bildern aus Rossellinis berühmtesten Filmen "Rom, offene Stadt", "Stromboli" oder "Deutschland, Stunde Null" enthält es
Mehr Weniger
erstmals auf deutsch veröffentlichte Interviews mit dem Meister des Neorealismus, zum Beispiel von Francois Truffaut.

Nicht verfügbar

Ähnliche Bücher