Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Cookie akzeptieren
Jesenská, Milena. Prager Hinterhöfe im Frühling

Milena Jesenská

Prager Hinterhöfe im Frühling

Feuilletons und Reportagen 1919-1939
  • Wallstein Verlag GmbH
  • 2020
  • Gebunden
  • 416 Seiten
  • ISBN 9783835338272
Herausgeber: Alena Wagnerová
Übersetzung: Kristina Kallert
Aus dem tschechischen von Kristina Kallert. Milena Jesenská ist bisher in erster Linie als Freundin Franz Kafkas bekannt. Diese Wahrnehmung versperrt den Blick auf ihre eigene schriftstellerische Tätigkeit. Ihr publizistisches Werk aus den Jahren 1919 bis 1939 steht gleichberechtigt neben Werken von Schriftstellerinnen wie Bettina von Arnim, George Sand oder Sophie Scholl. Die Journalistin Jesenská durchbricht die übliche thematische Festlegung auf Mode und Haus und zeigt in szenisch lebendigen Reportagen die Alltagsnot nach dem Ersten Weltkrieg in Wien, die Kinderarmut, die Bildungsverelendung und den Schleichhandel. In Prag propagiert Jesenská die Projekte der europäischen Avantgarde und deren gesamtgesellschaftliche Relevanz. Den politischen Höhepunkt bilden die Reportagen aus den
Mehr Weniger
Sudetengebieten 1937 bis 1939.

Auf Lager

Ähnliche Bücher mehr