Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Cookie akzeptieren
Friedrich Reutner. Erfolgsnationen vor dem Abstieg bewahren - Die fehlgesteuerte Egologik und fachliche Mängel gefährden den Wohlstand. De Gruyter Oldenbourg, 2010.

Friedrich Reutner

Erfolgsnationen vor dem Abstieg bewahren

Die fehlgesteuerte Egologik und fachliche Mängel gefährden den Wohlstand
  • De Gruyter Oldenbourg
  • 2010
  • Gebunden
  • 216 Seiten
  • ISBN 9783828204966

Der globale Wettbewerb stellt weit höhere Anforderungen an die politische Steuerung. Langfristig geht es schlecht geführten Ländern nicht besser als den Unternehmen. Negieren Regierungen den Zwang zur Wirtschaftlichkeit und Leistungsfähigkeit, verliert das Land Know-how und Arbeitsplätze, erntet sinkende Einkommen und Armut. Mit ihren Anreizen fördern die Rahmenbedingungen der Demokratie Strukturkrisen, gefährliche Trends sowie Managementfehler. Damit blockieren die Schwächen der Demokratie zunehmend die Kräfte der Sozialen Marktwirtschaft. Wie alle Menschen folgen auch Politiker aufgrund der Anreize ihrer Egologik, auch wenn sie dies verneinen. Steuert die Egologik wettbewerbsschädlich, so macht dies jedes Wirtschaftssystem langfristig zum Verlierer, wenn andere Länder sich wettbewerbsorientierter verhalten. Auch die Kritiker der derzeitigen Politik

Mehr Weniger
würden sich unter den gegebenen Zwängen im politischen Amt kaum anders verhalten. Hinzu kommt, dass die demokratischen Auswahl- und Abstimmungsprinzipien wirtschaftliche Schwächen zeigen. Viele alternde Demokratien "verbessern" sich durch Leistungsbremsen infolge von Regulierung, Kompliziertheit, Administration und Reibungsverlusten. Jedes gut geführte Unternehmen antwortet dagegen beim stärkeren Wettbewerb mit Leistungssteigerung. Die langfristige Gefahr: Strategisch orientierte Niedriglohnländer verdrängen die Hochlohnländer zunächst auf einfachen, langfristig auf intelligenteren Arbeitsgebieten. Um die Demokratie als die beste bekannte Staatsform zu sichern, müssen die größten Wettbewerbsschwächen beseitigt werden.

Auf Lager

Ähnliche Bücher mehr