Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Cookie akzeptieren
Ballhausen, Lucius von / Robert von Keudell. Begeg

Lucius von Ballhausen / Robert von Keudell

Begegnungen mit Bismarck

Band 1 und 2: Lucius von Ballhausen, Bismarck-Erinnerungen / Robert von Keudell, Fürst und Fürstin Bismarck
  • wbg Theiss
  • 2020
  • Gebunden
  • ISBN 9783806242096
Zwei Bände im Schmuckschuber. Band 1: Robert von Keudell: Fürst und Fürstin Bismarck. Erinnerungen aus dem Jahren 1846 - 1872. Mit einer Einführung von Oliver F. R. Haardt. Band 2: Robert Lucius von Ballhausen: Bismarck-Erinnerungen des Staatsministers Robert Lucius von Ballhausen 1871 - 1890. Mit einem Nachwort von Christopher Clark. "Fürst und Fürstin Bismarck" und "Bismarck-Erinnerungen": Diese beiden Bücher, die bisher nur in Frakturschrift vorlagen, sind die persönlichsten und intimsten Zeugnisse, die wir über den eisernen Kanzler und Reichsgründer haben. Die Autoren beider Bücher kamen Bismarck sehr nahe. Sie blicken jeweils auf ganz eigene Art auf den großen Politiker: einmal aus Sicht des persönlichen Sekretärs und einmal aus Sicht
Mehr Weniger
des Abgeordneten und Ministers, der fast täglich mit dem Reichskanzler zusammentraf. Nach über 100 Jahren wieder zugänglich: zweibändige Ausgabe bedeutender Originaltexte "Fürst und Fürstin Bismarck": erste Wiederveröffentlichung der Erinnerungen von Robert Keudell - persönlich und emotional "Bismarck-Erinnerungen": die akribischen Tagebücher von Robert Lucius von Ballhausen sind eine der wichtigsten Quellen der Bismarck-ForschungEin umfassender Blick auf Bismarcks Leben: Keudell betrachtet die Ära der Reichseinigung, von Ballhausen die Zeit Bismarcks als Kanzler des Deutschen Reichs."Im August 1846 sah ich zum ersten Mal Herrn von Bismarck-Schönhausen …" So beginnen die Aufzeichnungen des Diplomaten Robert von Keudell. Er begleitete Bismarck als Sekretär im Deutsch-Französischen Krieg. Sein Tagebuch reicht bis zur Gründung des Deutschen Reichs. Robert Lucius Freiherr von Ballhausen galt als einer der engsten Freunde und Sprachrohr Bismarcks. Seine Erinnerungen schließen unmittelbar an von Keudells Aufzeichnungen an und enden mit Bismarcks Sturz 1890.Beide Weggefährten Bismarcks lassen in ihren Tagebüchern und Aufzeichnungen keinen Zweifel an dessen herausragender Persönlichkeit. So sind ihre Erinnerungen eine einzigartige Möglichkeit, jenseits aller Reden, Briefe, Anordnungen und Memoiren, die Bismarck selbst geschrieben hat, den Menschen hinter dem Mythos kennenzulernen!

Auf Lager

Ähnliche Bücher mehr