Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Cookie akzeptieren
Alexander Solschenizyn / Andrea Wöhr / Fedor B. Poljakov. Meine amerikanischen Jahre. Langen-Müller, 2007.

Alexander Solschenizyn

Meine amerikanischen Jahre

  • Langen Müller Verlag
  • 2007
  • Gebunden
  • 576 Seiten
  • ISBN 9783784431123
Herausgeber: Andrea Wöhr / Fedor B. Poljakov
Aus dem Russischen von Andrea Wöhr und Fedor B. Poljakov. Die Freiheit des Westens ist ein relativer Wert. Denn auch im amerikanischen Exil befand sich Solschenizyn zwischen zwei Mühlsteinen: Hier beschuldigte man ihn des großrussischen Nationalimus und Antisemitismus. Moskau dagegen hielt ihn für einen Agenten der CIA, weil seine Honorare für "Archipel Gulag" in einen Hilfsfonds für die Familien politisch Verfolgter flossen. Dieser neue Band der Erinnerungen des Literaturnobelpreisträgers erzählt von seinen Begegnungen mit Freunden und Feinden und wie ihn die durch Gorbatschow in Gang gesetzte Entwicklung nach Russland zurückbrachte.

Nicht verfügbar

Ähnliche Bücher