Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Cookie akzeptieren
Raveh, Michael. Shmuel Raveh (1925-1986) - Die Ges

Michael Raveh

Shmuel Raveh (1925-1986)

Die Geschichte meines Vaters
  • Regionalgeschichte Vlg.
  • 2020
  • Taschenbuch
  • 128 Seiten
  • ISBN 9783739512310

75 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs erscheint die Dokumentation von Michael Raveh über die Lebensgeschichte seines Vaters. Sie führte Shmuel Raveh von der polnischen Kleinstadt Deblin über die Zwangsarbeitslager des NS- Regimes und über Nachkriegsdeutschland nach Israel. Shmuel Raveh (1925-1986) war einer der wenigen Überlebenden aus den jüdischen Gemeinden Osteuropas, die während der deutschen Besatzung zerstört wurden. Sein Sohn Michael Raveh hält die Erinnerung an die Debliner Juden wach und gibt das Wissen über den Holocaust an kommende Generationen weiter, in Deutschland, in Israel und in Polen. Damit führt er das langjährige Wirken seiner Mutter Karla Raveh (1927-2017) fort.

Auf Lager

Ähnliche Bücher mehr