Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Cookie akzeptieren
Kukuk, Anna. Soziales Handeln als Grundlage der re

Anna Kukuk

Soziales Handeln als Grundlage der reinen Herrschaftstypen bei Max Weber

  • GRIN Publishing
  • 2014
  • Taschenbuch
  • 8 Seiten
  • ISBN 9783656674412

Essay aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Soziologie - Klassiker und Theorierichtungen, Note: 1,7, Universität Koblenz-Landau, Sprache: Deutsch, Abstract: Auch mehr als 90 Jahre nach seinem Tod hat Max Weber nicht an Aktualität eingebüßt. Max Webers Herrschaftsdefinition ist bis heute grundlegend in der Soziologie. Im folgenden möchte ich zunächst auf das soziale Handeln als einen der Grundbegriffe der Soziologie eingehen und darauf die Erläuterung der Herrschaftstypen aufbauen. Handeln, speziell das soziale Handeln, ist eine der wichtigsten Grundlagen für Webers Herrschaftssoziologie. Soziales Handeln ist eine Form menschlichen Verhaltens, das von klassischem Handeln dadurch abzugrenzen ist, dass es am Verhalten anderen Menschen orientiert ist (vgl. Max Weber. Wirtschaft

Mehr Weniger
und Gesellschaft: Grundriss der verstehenden Soziologie. 5. Aufl. Mohr Siebeck, 2002. S. 11).

in Kürze