Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Cookie akzeptieren
Zeißner, Bernadette. Neutestamentliche Hoheitstitel: Eine kritische Analyse des Einflusses der jüdischen Tradition. GRIN Verlag, 2012.

Bernadette Zeißner

Neutestamentliche Hoheitstitel: Eine kritische Analyse des Einflusses der jüdischen Tradition

  • GRIN Verlag
  • 2012
  • 64 Seiten
  • ISBN 9783656225539

Examensarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Theologie - Biblische Theologie, Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Sprache: Deutsch, Abstract: "Mir ist alle Macht gegeben im Himmel und auf der Erde. Darum geht zu allen Völkern und macht alle Menschen zu meinen Jüngern; tauft sie auf den Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes, und lehrt sie zu befolgen, was ich euch geboten habe. Seid gewiss: Ich bin bei euch alle Tage bis zum Ende der Welt." (Mt 28,18 - 20) Mit diesen Worten nimmt Jesus von Nazaret am Ende des Matthäusevangeliums Abschied von seinen Jüngern. Nach all dem, was diese mit ihm erlebt und von ihm erwartet haben, wie u. a. der Emmauserzählung aus dem Lukasevangelium entnommen werden kann, ist davon auszugehen, dass der Tod Jesu sie in einen regelrechten Schockzustand versetzt haben muss. Bereits seitdem ich mich, kurz vor meinem Abitur im Jahre 2007 im Rahmen des Leistungskurses Katholische Religionslehre, zum ersten Mal intensiv mit dem Tod Jesu, der Trauer seiner Jünger und den

Mehr Weniger
anfänglichen Problemen der jungen Kirche auseinandersetzte, übt das Thema auf mich eine große Faszination aus. Dass Jesu Jünger mit den Hoheitstiteln gewissermaßen Trauerarbeit leisteten, indem sie ausdrückten, was für ein besonderer Mensch Jesus von Nazaret war, erachte ich bereits seit einiger Zeit als sehr interessanten Gedanken. Insbesondere die Frage nach der Herkunft der einzelnen Titel reizt mich sehr. Die Idee, sie zum Gegenstand meiner Zulassungsarbeit zu machen, entstand bereits in der Frühphase meines Studiums der katholischen Theologie, als ein Dozent im Rahmen einer Einführungsvorlesung im Bereich Biblische Theologie über das Neue Testament anmerkte, dass er eine Zulassungsarbeit über den Ursprung der neutestamentlichen Hoheitstitel zu vergeben hätte. Um den für eine wissenschaftliche Arbeit dieser Art vorgesehenen Rahmen einzuhalten, wurde eine Eingrenzung des Themas vorgenommen und der Untersuchungsbereich auf die Evangelien nach Markus, Lukas und Matthäus beschränkt.

in Kürze

Andere Ausgaben