Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Cookie akzeptieren
Otto Leers. Gerichtsärztliche Untersuchungen - Ein Leitfaden für Mediziner und Juristen. Springer Berlin, 1913.

Otto Leers

Gerichtsärztliche Untersuchungen

Ein Leitfaden für Mediziner und Juristen
  • Springer Berlin Heidelberg
  • 1913
  • Taschenbuch
  • 184 Seiten
  • ISBN 9783642900273

Die vorliegenden "Gerichtsarztlichen Untersuchungen" sind in einer Reihe von theoretischen und praktischcn J ahren von mir ausgearbeitet und erprobt. Mogen sie nun auch andereu von Nutzen sein: dem praktischen Gerichtsarzt bei seinen Unter­ suchungen, dem Studierenden neben dem Unterricht als Repe­ titorium und auch dem Untersuchungsrichter und Kriminal­ beamten bei ihren Ermittelungen insbesondere nach der Richtung hin, auf welche Fragen sie Antwort vom Gerichtsarzt fordern und erwarten konnen. Aber auch der praktische Arzt wird nicht selten in die :tage kommen, sich vor Gericht uber die hier be­ handelten Fragen gutachtlich zu auBern. Nicht aufgenommen habe ich das groBe Gebiet der psychia­ trischen Untersuchungen. FUr diese hat Cimbal

Mehr Weniger
(Taschenbuch zur Untersuchung nervoser °und psychischer Krankheiten, 2. Auf­ lage, 1913) eine vortreffliche Anleitung gegeben. Auf Abbil­ dungen wurde fUr diese Auflage aus auBeren Grunden verzichtet; ich hoffe dies in der nachsten Auflage nachholen zu konnen. Essen, im Februar 1913. Otto Leers. Inbaltsverzeicbnis. Erster Abschnitt.

in Kürze