Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Cookie akzeptieren
Andert, Ludwig. Wie die Computerspiele ein neues K

Ludwig Andert

Wie die Computerspiele ein neues Kapitel der Literaturgeschichte schreiben sollen

Eine kritische Betrachtung der Remediatisierungsthese als historiographisches Modell
  • GRIN Verlag
  • 2010
  • 20 Seiten
  • ISBN 9783640692316

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Mediengeschichte, Note: 1,7, Universität Siegen, Veranstaltung: Modelle der Mediengeschichte, Sprache: Deutsch, Abstract: Es ist möglich, die Geschichte der Entstehung von Computerspielen nach dem Muster der "Remediatisierung" zu schreiben. Künstlerische Ausdrucksformen, die schon lange vorher bestand hatten - Malerei, Film, Literatur - würden demzufolge in Spielen lediglich neu arrangiert, was daran erkennbar sei, das Handlungsformen und Bildkompositionen den althergebrachten Formen ähnlich seien. Dementsprechend könne durch eine geringfügige Modifizierung des vorhandenen Theoriebestandes - also zum Beispiel der Termini der Literaturwissenschaft - auch das Computerspiel analysiert und beschrieben werden. Der vorliegende Text ist ein Versuch, jenen Ansatz einer

Mehr Weniger
Mediengeschichtsschreibung genauer vorzustellen und kritisch zu hinterfragen. Dabei soll nicht allein das Computerspiel als Anschauungsobjekt dienen, sondern auch Phänomene wie Digitale Literatur.

in Kürze