Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Cookie akzeptieren
Wolter, Angela. Sexualität als Diskursobjekt - Po

Angela Wolter

Sexualität als Diskursobjekt

Positionierung am Schnittpunkt der Grenzmengen
  • GRIN Verlag
  • 2010
  • 16 Seiten
  • ISBN 9783640676453

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Frauenstudien / Gender- Forschung, Note: 1,3, Universität Bielefeld, Veranstaltung: Konzepte der Inter- und Transdisziplinarität, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Aufarbeiten des aktuellen wissenschaftlichen Forschungsstandes entdeckte ich immer wieder die Annahme, Sexualität müsse als Forschungsgegenstand der Queer Studies angesehen werden. So wenig ich dem zu widersprechen gedenke, impliziert besagte Annahme doch oftmals, die Gender Studies hätten ihrerseits keinen Anspruch auf jenes Forschungsfeld. Meines Erachtens herrscht jedoch nicht nur ein interdependentes Verhältnis zwischen den Kategorien "Geschlecht" und "Sexualität", sondern letztere muss auch notwendiger Weise interdisziplinär betrachtet werden. Die folgende Hausarbeit befasst sich daher mit der Frage, in wieweit Sexualität als Diskursbegriff zwischen

Mehr Weniger
den Wissenschaften Queer Studies und Gender Studies zu verhorten ist.

in Kürze