Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Cookie akzeptieren
Dietrich, Stefan. Staatshaushalte der EU-Beitrittsländer - Defizite, Strukturen und Rezessionsanfälligkeit. AV Akademikerverlag, 2012.

Stefan Dietrich

Staatshaushalte der EU-Beitrittsländer

Defizite, Strukturen und Rezessionsanfälligkeit
  • AV Akademikerverlag
  • 2012
  • 100 Seiten
  • ISBN 9783639428254

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Das vorliegende Buch beschäftigt sich mit dem Spannungsfeld im Bereich der Staatshaushalte, welches aus der Transformation der meisten EU-Beitrittsländer von Zentralplanwirtschaften zu Marktwirtschaften einerseits, und dem stark forcierten Anpassungsprozess dieser Länder an die Europäische Union andererseits, entsteht. Nach einer theoretischen Einleitung zur Finanzwirtschaft werden exemplarisch die Staatshaushalte Polens, Ungarns und der Tschechischen Republik vorgestellt und analysiert. Neben der Darstellung der politischen Entwicklung seit 1989 und den aktuellen Rahmenbedingungen, liegt der Schwerpunkt auf den staatlichen Einnahmen- bzw. Ausgabenkomponenten und der Struktur der staatlichen Defizite . Der letzte Abschnitt beschäftigt sich auf empirischer Basis mit der Rezessionsanfälligkeit der einzelnen Komponenten der Staatshaushalte unter Berücksichtigung der

Mehr Weniger
Stabilitätsund Konvergenzkriterien der Europäischen Union und dem Tragfähigkeitsprinzip. Das vorliegende Buch eigenet sich sowohl für Studenten zur Einführung in die Problematiken der Europäischen Vereinigung, sowie als Diskussionsgrundlage der einzelstaatlichen Politik im Hinblick auf eine gesamteuropäische Politik.

in Kürze