Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Cookie akzeptieren
Michael Weigl. Das Bayernbild der Repräsentanten

Michael Weigl

Das Bayernbild der Repräsentanten Österreichs in München 1918-1938

Die diplomatische und konsularische Berichterstattung vor dem Hintergrund der bayerisch-österreichischen Beziehungen
  • Lang, Peter GmbH
  • 2005
  • Taschenbuch
  • 462 Seiten
  • ISBN 9783631533444

Ausgezeichnet mit dem Michael-Doeberl-Preis. Als ein Amt, das von 1918 bis 1938 durchgehend Bestand hatte, zählte das Generalkonsulat München zu den wichtigsten Vertretungsbehörden Österreichs im Deutschen Reich der Zwischenkriegszeit. Seine Leiter berichteten der Wiener Regierung regelmäßig über die politischen Vorgänge im Freistaat und zeichneten so ein Bild Bayerns aus Insiderwissen und persönlichen Einschätzungen. In der Analyse dieser politischen Berichterstattung vor dem Hintergrund der bayerisch-österreichischen Beziehungen wird deutlich, wie komplex die Vorgänge der Zeit waren und wie schwierig sich selbst interessierte und informierte Beobachter taten, Ursache und Wirkung politischer wie gesellschaftlicher Vorgänge zu entziffern.

Auf Lager

Ähnliche Bücher mehr