Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Cookie akzeptieren
Gabriele Eckstein. Rationale Wahl im Mehrparteiensystem - Die Bedeutung von Koalitionen im räumlichen Modell der Parteienkonkurrenz. Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften, 1995.

Gabriele Eckstein

Rationale Wahl im Mehrparteiensystem

Die Bedeutung von Koalitionen im räumlichen Modell der Parteienkonkurrenz
  • Lang, Peter GmbH
  • 1995
  • Taschenbuch
  • ISBN 9783631486603

Ist das Verhalten der Bürger bei Bundestagswahlen rational? Für den Wähler ist dies im deutschen Mehrparteiensystem gar nicht so einfach: Er weiß, daß der Wahlsieg seiner präferierten Partei nicht automatisch zu einer von ihr gebildeten Regierung führt. Die Arbeit zeigt die Probleme des rationalen Kalküls im Mehrparteiensystem auf und präsentiert als Lösung den rationalen Koalitionswähler - ein rationaler Wähler, in dessen Kalkül die Regierungen eingehen, die er aufgrund der von ihm erwarteten Mehrheitsverhältnisse für wahrscheinlich hält. Die empirische Prüfung des Modells anhand von repräsentativen Daten für Westdeutschland bestätigt die Relevanz von Koalitionen für das Wahlverhalten im deutschen Mehrparteiensystem.

Auf Lager

Ähnliche Bücher mehr