Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Cookie akzeptieren
Demian Lienhard. Ich bin die, vor der mich meine Mutter gewarnt hat. Frankfurter Verlagsanstalt, 2019.

Demian Lienhard

Ich bin die, vor der mich meine Mutter gewarnt hat

Roman
  • Frankfurter Verlagsanstalt
  • 2019
  • Gebunden
  • 377 Seiten
  • ISBN 9783627002602
Außer der Hochbrücke ist nichts besonders an der kleinen Stadt, in der Alba lebt - die 25 Meter fällt man bei Windstille in 2,28 Sekunden, die Straße darunter ist statistisch gesehen die tödlichste der Schweiz. Das Schuljahr ist noch nicht vorbei, und schon hat Alba auf diese Weise drei Mitschüler verloren. In Zürich gehen die Jugendlichen auf die Barrikaden, sie kämpfen für kulturellen Freiraum, gegen Wohnungsnot, Drogenelend, Überwachung. "Macht aus dem Staat Gurkensalat!", lautet die Parole. Alba ist mittendrin und hat dazu noch ihre ganz eigenen Probleme. Eines davon: Jack. Eigentlich heißt er René, aber Jack ist einfach passender. Kurz nach Albas 'Unfall' werden sie ein Paar. Für einmal ist
Mehr Weniger
Alba glücklich, aber keiner weiß besser als sie, dass alles einen Haken hat - gerade das Glück. Und wenn man erst auf die schiefe Bahn gerät, geht es rasant bergab … oder?

Auf Lager

Ähnliche Bücher mehr