Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Cookie akzeptieren
Otto Gerhard Oexle / Urs Bitterli / Carola Dietze / Anselm Gerhard / U.F.J Eyck / Friedrich-Wilhelm Graf / Michael Hänel / Robert Jütte / Michael H. Kater / Wolfgang Keim / Claus-Dieter Krohn / Reinhard Laube / Michael Matthiesen / Lutz Niethammer / Ott

Nationalsozialismus in den Kulturwissenschaften

Band 2: Leitbegriffe - Deutungsmuster - Paradigmenkämpfe. Erfahrungen und Transformationen im Exil
  • Vandenhoeck und Ruprecht Verlag
  • 2004
  • Gebunden
  • 548 Seiten
  • ISBN 9783525358627
Herausgeber: Lehmann, Hartmut / Oexle, Otto Gerhard
Tagungsband. Herausgegeben von Hartmut Lehmann und Otto G. Oexle unter Mitwirkung von Michael Matthiesen und Martial Staub. Mit 18 Abbildungen. Im Frühjahr 2004 erschien der erste Band dieser Dokumentation zu Vernetzungen und Verflechtungen der Kulturwissenschaften mit dem Nationalsozialismus. Der zweite, abschließende Band befasst sich mit Leitbegriffen, Deutungsmustern, Paradigmenkämpfen und den wissenschaftlichen Auswirkungen von Exilerfahrungen. Er enthält Beiträge über Hans Baron, Ernst Cassirer, Bernhard Groethuysen, Ernst H. Kantorowicz, Golo Mann, Helmuth Plessner, Gerhard Ritter, Carl Schmitt und Paul Tillich; über die Leitbegriffe und Deutungsmuster von der "Vorherrschaft der deutschen Musik", von "Volksgesundheit" und "Ordnung" sowie über "Plato und die Sophisten"; über die Paradigmenkämpfe gegen die so genannten Neukantianer und über die Auseinandersetzungen zum
Mehr Weniger
Thema "Bildung versus Ertüchtigung"; über Institutionen im Exil wie die New School of Social Research in New York und die Hebräische Universität in Jerusalem.

Auf Lager

Ähnliche Bücher mehr