Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Cookie akzeptieren
Dieter Mersch / Karl Heinz Bohrer. Ereignis und Aura - Untersuchungen zu einer Ästhetik des Performativen. Suhrkamp, 2002.

Dieter Mersch

Ereignis und Aura

Untersuchungen zu einer 'performativen Ästhetik'
  • Suhrkamp Verlag
  • 2002
  • Kartoniert
  • 312 Seiten
  • ISBN 9783518122198
Herausgegeben von Karl Heinz Bohrer. Die Kunst unserer Zeit entzieht sich in weiten Teilen dem Zugriff einer klassischen, das heißt werkorientierten Ästhetik, die letztlich auf der Auffassung von Kunst als Sprache und Text beruht. Dieter Mersch setzt - im Rückgriff vor allem auf Benjamin und Levinas - diesem Paradigma eine "performative Ästhetik" entgegen, die zwar auf zeitgenössische Phänomene der Kunst zugeschnitten ist, von dort aus aber den Bogen zurück zur "klassischen" Kunst schlägt und somit, im kritischen Dialog mit den avanciertesten Positionen der ästhetischen Theorie (Danto, Goodman), in nicht weniger als eine Theorie der Kunst von der Moderne her (mit den Exponenten Cage und Beuys) einmündet

Auf Lager

Ähnliche Bücher mehr