Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Cookie akzeptieren
Christoph Rass. "Menschenmaterial": Deutsche Soldaten an der Ostfront - Innenansichten einer Infranteriedivision 1939-1945. Verlag Ferdinand Schöningh, 2003.

Christoph Rass

Menschenmaterial

Deutsche Soldaten an der Ostfront. Innenansichten einer Infanteriedivision 1939-1945. Diss.
  • Brill I Schoeningh
  • 2003
  • Gebunden
  • 486 Seiten
  • ISBN 9783506744869
Im Mittelpunkt dieses Buches stehen die Soldaten der 253. rheinisch-westfälischen Infanteriedivision, die, Ende 1939 aufgestellt, von 1941 bis 1945 ununterbrochen im Krieg gegen die Sowjetunion eingesetzt war. Doch ist dies keine "gewöhnliche" Divisionsgeschichte, wie man sie zu Dutzenden kennt. Es ist vielmehr ein Versuch, die sozialen Strukturen, die Führungs-, Sozialisations- und Handlungsmuster und die Bedingungen von Leben, Töten und Sterben im Alltag einer typischen Infanteriedivision der Ostfront zu analysieren. In bisher unerreichter Quellendichte vermittelt die Pionierstudie neue, repräsentative Erkenntnisse über die Motivation und das Verhalten deutscher Soldaten während des Krieges, über ihre Einbindung in die Kriegsmaschinerie und über die Spannungen zwischen dem institutionellen Zwang des Militärapparates
Mehr Weniger
und der individuellen Verantwortung des Soldaten.

Auf Lager

Ähnliche Bücher mehr